Herzlich Willkommen

Es freut uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

In unserem Shop bieten wir neben bekannten Komponisten und Bestsellern auch Werke von – bis dato – unbekannten Komponisten an. Wir liefern alle sich auf dem Markt erhältlichen Stücke schnell, zuverlässig und kostengünstig.

Unter blasmusik gelangen Sie zur Seite der Verbandszeitschrift des Bundes Deutscher Blasmusikverbände (BDB).

Besuchen Sie auch „Musikverein-sucht“ mit aktuellen Stellenanzeigen. Ob Dirigent, Musikverein oder Musiklehrer – diese Seite ist für jeden Blasmusiker interessant!

Gerne beraten wir Sie auch persönlich. Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten!

Unser Angebot

shop
blasmusik
musikverein-sucht
 

 

 

 

Über uns

SIEGFRIED RAPPENECKER

Mit 17 Jahren beginnt Siegfried Rappenecker sein Orchester-Musikstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe. Schon während dieser Zeit unterrichtet er Schüler, um sein Wissen weiterzugeben. Erste Blasorchester verpflichten ihn als Dirigenten. Parallel hierzu wird er vom Badischen Staatstheater als Aushilfs-Trompeter engagiert.

Von 1983–1984 leistet er seinen Wehrdienst als 1. Trompeter im Heeres-Musikkorps 5 in Koblenz.

Mehr lesen ...

Nach erfolgreichem Abschluss in den Fächern Trompete, Klavier, Kammermusik und Orchestermusik führt er seine Laufbahn als Lehrer und Dirigent mit zunehmender Beachtung in der Öffentlichkeit fort. Er absolviert etliche Seminare u. a. bei Bo Nielson, Edward H. Tarr, Otto Sautter, Felix Hauswirth, Josef Suilen, Pavel Stanek und Jochen Wehner.

Eine feste Stelle an der Musikschule Offenburg löst er bald durch seine selbstständige Lehrtätigkeit ab, er wird Verbandsdirigent, gründet u. a. das Sinfonische Verbandsblasorchester Kinzigtal und leitet – neben 4 weiteren Orchestern – das Projektorchester ZEWO.

Höhepunkt hierbei war sicherlich das Galakonzert gemeinsam mit dem Weltjugend-Orchester bei der Mid Europe in Schladming, wo Siegfried Rappenecker zwei Werke uraufführte.

Im Mittelpunkt seiner Tätigkeit als Dirigent stehen immer wieder die enge Zusammenarbeit sowie Projekt-Konzerte mit zeitgenössischen Komponisten wie z. B. Bert Appermont, Peter Kleine Schaars, Rolf Rudin, Pavel Stanek, Siegfried Rundel, Kurt Gäble, Markus Götz, Gilbert Tinner und Hermann Pallhuber.

Sein Können und Wissen vermittelt er in den verschiedensten Bereichen, sei es als Leiter von Gold-Lehrgängen oder als Dozent von Dirigenten-Weiterbildungen.

Sein Engagement gilt jedoch auch insbesondere der Jugendarbeit, er gründete und leitet einige Jugendorchester und wird schließlich 2001 zum Vorsitzenden der Bläserjugend des BDB (Bund Deutscher Blasmusikverbände). Dieses Amt übt er fast 10 Jahre aus.

Im Oktober 2010 wird er zum Vorsitzenden des Musikbeirates gewählt (Bundesmusikdirektor).

Aktuell leitet er neben der Stadtkapelle Zell die Miliz- und Trachtenkapelle Oberharmersbach, mit welcher er bei den Weltmusik-Festspielen, dem World Music Contest in Kerkrade (NL), bereits dreimal Gold erreichte. Als Verbandsdirigent des Oberbadischen Blasmusikverbandes ist er außerdem Dirigent des Sinfonischen Blasorchesters Freiburg (SBO).

Zahlreiche Wettbewerbs-Siege mit seinen Orchestern im In- und Ausland dokumentieren seine Arbeit.

Mit dem Ziel, niveauvolle Literatur für Blasorchester anzubieten, legte er mit seiner Verlagsgründung Golden Wind schon früh den Grundstein.

Siegfried Rappenecker

ANNETTE RAPPENECKER

ist für Werbung, Design und – dank ihrem Abschluss als Einzelhandelskauffrau – für die komplette Büro-Organisation und Abwicklung zuständig. Als Redaktionsleiterin der „blasmusik“ zeichnet sie zudem für Layout und Gestaltung der Zeitschrift verantwortlich.

Aber auch die Musik ist ein wichtiger, fester Bestandteil in ihrem Leben.
Immerhin steht sie seit frühester Kindheit als Sängerin auf der Bühne.
Bereits im zarten Alter von 12 Jahren erteilte sie Deutschlands erfolgreichstem Entdecker, Robert Jung, (u. a. Schlagerstar Nicole, „ein bisschen Frieden“) einen Korb: „Eine zweite Nicole will ich nicht werden.“

Mehr lesen ...

Das Angebot, mit einem hitverdächtigen Song beim Grand Prix d`Eurovision teilzunehmen, lehnte sie dankend ab.

Mit ihrer Stimme und vollem Engagement begeisterte sie bei unzähligen Auftritten zunächst in Deutschland, schließlich in ganz Europa. Fernseh- und Radio-Sendungen, zahlreiche Live-Auftritte, Werbe-Jingles und CD-Produktionen machten ihren Namen auch bei Insidern des Musikbusiness bekannt. Ihre Stimme färbt Aufnahmen von bekannten Größen wie Nino de Angelo, Bandit, Bürger Lars Dietrich oder den Uliz, mit denen sie wochenlang in den SWR 3 Charts auf Platz 1 war.

„Popstars“-Juror Dieter Falk holte sie in sein Studio, um dem Titelsong des deutschen Kinofilms „Marlene Dietrich“ – gleich als ganzer Chor – ihre Stimme zu geben. Neben ihrer musikalischen Reise nach Brasilien, dem Live-Auftritt beim MTV-Phoenix-Festival in England, dem Auftritt im legendären Jazz-Cafe in London und dem Dreh eines Videoclips in Bangkok prägt jedoch ein Erlebnis ganz besonders ihr stimmliches Leben: Mit „The Phlow“ war sie sechs Wochen lang in 35 Konzerten Special Guest der „Fantastischen Vier“ auf deren „Lauschgift“-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Engagiert hat sie sich auch für „The Supporting Music Project“. Allein der Song „Helping Hands“ spielte eine Spende von 25.000 Euro zugunsten der deutschen Kinderkrebshilfe ein, Video und CD wurden in der ZDF Sendung „Melodien für Millionen“ von Dieter Thomas Heck präsentiert. Es gibt kaum ein musikalisches Genre welches Annette Rappenecker nicht betreten hat. 1998 veröffentlicht sie „Anne T.“, eine CD auf der sie ausschließlich ihre Kompositionen nebst eigenen, deutschsprachigen Songtexten singt.

In 2008 schreibt sie für ihren Mann die Ballade „Mein Glück“ – ein gleichermaßen berührendes wie ungewöhnliches Hochzeitsgeschenk ...

Ihrer Vielseitigkeit ist es zu verdanken, dass man sie auf den unterschiedlichsten CD-Produktionen wiederfindet.

Ob deutsche Volksmusik, Hiphop, Soul, Bigband, Esoterik, Rock, Irish Folk oder Reggae – immer wieder begegnet man ihrer Stimme.

So auch beim „Comeback-Fight 2007“ von Henry Maske, wo sie dessen Einzugs-Hymne „Cursed to fight“ gemeinsam mit ausgewählten Künstlern gesungen hat.

Ein weiteres Highlight war der Auftritt mit „High Vocality" gemeinsam mit Weltstar Johnny Logan, sowie die Tourneen 2009 und 2010 mit Lex van Someren.

Annette Rappenecker
 

 

 

 

Kontakt

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus und klicken anschließend auf [Senden]

* Pflichtfelder

Vielen Dank für Ihre Nachricht

GOLDEN WIND GmbH

Dr. Bruno-Türkheimer-Str. 19
79215 Elzach
Fon: 07682 328486
Fax: 07682 328487
E-Mail: info@goldenwind.de
Internet: www.goldenwind.de

Golden Wind GmbH wird vertreten durch
die Geschäftsführer Annette Rappenecker,
Siegfried Rappenecker.
Registergericht:
Amtsgericht Freiburg 

Handelsregister
 Registernummer: HRB 707811
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz:
DE280793467